Angststörungen: Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe by Hans Morschitzky

By Hans Morschitzky

Angst ist ein Gefühlszustand wie Freude oder Trauer. Zur Krankheit wird Angst dann, wenn sie das Leben so stark einengt, dass guy darunter leidet. Der Autor beschreibt Angststörungen nach dem US-amerikanischen Diagnoseschema und berücksichtigt auch die weltweit verbindliche Klassifikation ICD-10. Er vermittelt einen Überblick über Häufigkeit, Verlauf und Ursachen von Angststörungen sowie deren psychotherapeutische und medikamentöse Behandlung. Die four. Auflage berücksichtigt neueste statistische Daten und jüngste Entwicklungen im Bereich der Therapie.

Show description

Read or Download Angststörungen: Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe PDF

Similar family & general practice books

Clinician’s Manual: Treatment of Hypertension

A medical handbook on high blood pressure for basic care physicians. Serves as an updated reference on high blood pressure to be used in medical perform. contains dozens of transparent and informative tables and figures to maximise comprehension. Addresses the newest and an important advancements in a really universal power .

Nanobiomaterials: Development and Applications

There's a non-stop trade of principles occurring on the border of the organic and actual sciences in lots of parts of nanoscience. Nanotechnology makes use of biomimetic or bio-inspired strategies to supply nanosized fabrics for functions in biology and different fields. In go back, the end result of nanotechnology are utilized to increasing parts of biomedical and healing techniques, resembling new nanostructures and scaffolds for tissue engineering or specified drug supply.

Handbook of headache

Now completely up to date and revised, the second one version of the guide of Headache supplies complete, but concise perception into probably the most common—and confounding—of sufferer maladies. it is a functional, simply readable consultant to the analysis and administration of headache sufferers, written with either basic care physicians and neurologists in brain.

McWhinney's textbook of family medicine

"Highly acclaimed in its first 3 variants, McWhinney's Textbook of kin drugs is likely one of the seminal texts within the box. whereas many kin drugs texts easily conceal the issues a practitioner may well see in scientific perform, McWhinney's defines the rules and practices of relations medication as a separate and unique box of perform.

Additional info for Angststörungen: Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe

Sample text

Höhenschwindel, Berg- und Abgrundschwindel finden sich nach meinen Beobachtungen gleichfalls bei der Angstneurose häufig vor; ... 7) Auf Grund der chronischen Ängstlichkeit (ängstliche Erwartung) einerseits, der Neigung zum Sehwindelangstanfalle andererseits entwickeln sich zwei Gruppen von typischen Phobien, die erste auf die allgemein physiologischen Bedrohungen, die andere auf die Lokomotion bezüglich. Zur ersten Gruppe gehören die Angst vor Schlangen, Gewitter, Dunkelheit, Ungeziefer u. , sowie die typische moralische Überbedenklichkeit, Formen von Zweifelsucht; hier wird die disponible Angst einfach zur Verstärkung von Abneigungen verwendet, die jedem Menschen instinktiv eingepflanzt sind.

Da bekomme ich richtig Herzklopfen. " Zu den Folgen seines lebensbedrohenden Unfalls sagte Lauda [32]: "Natürlich hatte ich nach meinem Unfall auf dem Nürburgring Angstbarrieren. Die Zeit nach dem Unglück war ftirchterlich. Das hat ein halbes Jahr gedauert, bis es wirklich wieder weg war. Es hat sehr viel Arbeit gebraucht, vor allem, wieder das Vertrauen in die eigene Leistung zu gewinnen. Nur die sichert mich ab gegen einen Unfall. Doch je mehr die Leistung wieder gestimmt hat, desto angstfreier wurde ich.

Er litt als junger Student unter starken Phobien wie Höhenängsten, Angst vor Dunkelheit, Friedhöfen, einsamen Orten, nächtlichen Kirchen und Kapellen, Ängsten vor Lärm sowie Ängsten vor Beschmutzungen und Verunreinigungen, besonders wenn diese von Blut oder Exkrementen stammten. Goethe überließ sich nicht passiv seinen Ängsten, sondern entwickelte die. Strategie der direkten Auseinandersetzung mit den angstbesetzten Situationen, die er erst verließ, wenn er seine Ängste im Griff hatte. Zur Bewältigung seiner Höhenphobie bestieg Goethe immer wieder das damals im Bau befindliche Straßburger Münster und balancierte auf Balken und Gerüsten.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 12 votes