Prozessorientiertes Product Lifecycle Management by August-Wilhelm Scheer

By August-Wilhelm Scheer

Der Lebenszyklus eines Produktes reicht von der ersten Produktidee und der Produktentwicklung über Produktion und Vertrieb bis hin zu Wartung und Marktentnahme. Ziel des Product Lifecycle administration (PLM) ist die optimale Prozessgestaltung, insbesondere in der Produktentwicklung, sowie die Bereitstellung aller erforderlichen Produktinformationen über den gesamten Lebenszyklus des Produktes hinweg. Die Anforderungen an integrierte Geschäftsprozesse und Informationsverfügbarkeit wachsen sowohl unternehmensintern als auch in der Zusammenarbeit mit Partnern, Lieferanten und Kunden. Dieses Buch zeigt die prozessorientierte Herangehensweise zur Einführung und Umsetzung von PLM. Es stellt Lösungskomponenten und Markttrends dar und verdeutlicht diese an konkreten Projektbeispielen aus unterschiedlichen Branchen.

Show description

Read Online or Download Prozessorientiertes Product Lifecycle Management PDF

Best management information systems books

Corporate Performance Management: ARIS in Practice

Company functionality administration (CPM) is a basic approach which examines the connection among company functionality and technique optimization. how one can effectively introduce CPM in perform is demonstrated through venture experiences from E. ON, British Telecom, credits Suisse and Vodafone between others.

MCTS 70-643 Exam Cram: Windows Server 2008 Applications Infrastructure, Configuring

MCTS examination Cram home windows Server 2008 purposes Infrastructure, Configuring   examination 70-643    Patrick Regan   Covers the serious info you’ll want to know to attain larger on examination 70-643!   Administer home windows Server 2008 and center Server utilizing the keep watch over Panel, computing device administration Console, Server administration Console, and different approach instruments set up roles and contours in home windows Server 2008 Use home windows Deployment companies to centrally deal with the complete deployment technique in any home windows setting enforce safe, trustworthy infrastructure for deploying web content and providers successfully configure and deal with disks, volumes, walls, and server clusters confirm excessive availability in creation environments Configure Terminal companies RemoteApp, Gateway, load balancing, assets, licensing, patron connections, and server ideas Configure home windows Media Server and electronic Rights administration to convey audio and video content material set up digital machines utilizing Hyper-V and Microsoft’s different virtualization suggestions Run Microsoft home windows SharePoint providers to supply potent collaboration   WRITTEN by means of a number one professional: Patrick Regan, MCSE, MCSA, MCITP, MCT, A+, Network+, Server+, Linux+, Security+, CTT+, CCNA, CNE, has been a laptop technician and community administrator/ engineer for thirteen years.

Additional info for Prozessorientiertes Product Lifecycle Management

Sample text

Im Sinne eines integrierten Qualitätsmanagements und einer kontinuierlichen Verbesserung der Geschäftsprozesse ist es unerlässlich, die erreichten Ziele zu überprüfen und weitere Optimierungspotenziale zu entdecken. Die Ergebnisse des Prozess-Controllings sind wiederum Input für ein anschließendes Re-Design der Prozesse, um die identifizierten Optimierungspotenziale zu erschließen und so den Regelkreis zielgerichtet zu steuern. Dadurch wird deutlich, dass Prozessmanagement kein einmaliger Prozess, sondern eine kontinuierliche Querschnittfunktion in einem sich permanent weiterentwickelnden Unternehmen ist.

Die einzelnen Entwicklungsteams haben dann innerhalb dieser Spezifikationen Freiheitsgrade zur Ausprägung der einzelnen Komponenten, wobei die Spezifikationen ständig überprüft und verfeinert werden [14]. Eine starke Prozessintegration zwischen Produktentwicklung und weiteren Kernprozessen, wie sie oben skizziert wurde und in den folgenden Abschnitten weiter ausgeführt wird, muss neben Auswirkungen auf die unterstützenden ITSysteme auch Auswirkungen auf die Organisation des Unternehmens haben. Die Definition optimierter Prozesse sollte so weit möglich Brüche, d.

B. Nummernvergabe). Schließlich gehört zum Stammdatenmanagement die Definition einer Stammdaten-IT-Architektur mit Datenflüssen und Datenverteilung an alle Systeme, in denen die Stammdaten für nachgelagerte Prozesse benötigt werden. Hier bewährt es sich, für die Stammdatenobjekte jeweils eindeutig führende Systeme zu definieren, in denen die Objekte gepflegt und geändert werden und von wo eine Verteilung ihren Ausgang nimmt. 5 Enterprise Content Management Enterprise Content Management (ECM) ist das Management aller im Unternehmen vorhandenen unstrukturierten Informationen.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 3 votes